Das Fenster zum Doof: Die Outtakes – Teil 3

Damit sind die zwanzig Folgen der zweiten Staffel von „Das Fenster zum Doof“ tatsächlich vollständig. Ging fast ein bisschen schnell. Wir brauchten nur drei Jahre. Immerhin. An Elbphilharmonie und Flughafen Berlin-Brandenburg bauen sie heute noch.

Und wie gewohnt gibt es als Abschluss einen exklusiven Einblick in unsere beim feierabendlichen Aufnehmen oft schon im Herunterbooten befindlichen Gehirne. Outtakes, Versprecher und Impros waren auch beim Entstehen dieser 20 Folgen unvermeidlich. Besonders, wenn Timo eine Rolle hatte.

Aber warum haue ich mich eigentlich schon selber in die Pfanne, ich Depp? Ihr könnt ja mal zählen, wer am häufigsten vertreten ist. Ach, wisst ihr was? Ist vielleicht keine so gute Idee …

 

5 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Allein schon bei ‚Fenster zum Doof‘ musste ich lachen. Guter Blog. Dass am Flughafen im schönen B immer noch gebastelt wird, wusste ich ja gar nicht. Horrend.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.